schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Man kann keinen Spieler halten, den Bayern oder Real haben will. (BVB)

unbekannt, Montag, 30. Dezember 2013, 16:32 (vor 2497 Tagen) @

Man könnte ja die Rechtsform ändern.


Dazu müsste dann aber nicht nur 50+1 fallen. Ich meine es gibt da in den DFB Statuten noch weiere Regeln, die die Rechtsform e.V. vorschreiben.


Warum sollte ein Investor Interesse am Verein haben? Er muss doch nur die GmbH kaufen. Die Aktien der KGaA spielen keine Rolle. Entscheidend ist doch nur das Besitzverhältnis der GmbH als Komplementär. Ich bin in der Satzung des e.V. nicht so drin, aber ich glaube der Verein könnte durchaus ohne JHV die GmbH verschachern. Das muss doch nur durch den Wirtschaftsrat und, so glaube ich, Ältestenrat.

Mach mich nicht nervös.

In der Satzung des Vereins BVB haben die Mitglieder darüber hinaus festschreiben lassen, dass keine Anteile an der Geschäftsführungs-GmbH verkauft werden dürfen, obwohl dies sogar bis zu einem Anteil von 49,99 Prozent möglich wäre.

Borussia Dortmund macht Rekordgewinn und zahlt Dividende | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/watzke-nie-wieder-schulden-fuer-sportilchen-er...

Hätte mich aber auch gewundert, wenn das nicht berücksichtigt worden wäre.
Wer noch nie eine Versammlung des BVBs oder auch der Fanabteilung zu Satzungsfragen besucht hat, dem sei dies mal wärmstens ans Herz gelegt, alleine der "Vorstandskritische" Herr ist einen Besuch wert.

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
645084 Einträge in 7615 Threads, 12216 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 31.10.2020, 08:15
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum