schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

BVB fordert zeitnahe Entscheidung von Gündogan (BVB)

unbekannt, Montag, 30. Dezember 2013, 19:29 (vor 2410 Tagen) @

Natürlich kann es sein, dass seine Version wahr ist, trotzdem wird man ja wohl noch selber entscheiden dürfen, was man glaubt und was nicht.

Das will ich doch niemandem nehmen. Ich finde es nur interessant, dass scheinbar alles schlechte und negative sofort geglaubt wird, aber den beteiligten Personen selbst kein Wort.

Und nachdem Gündogan jetzt schon seit Monaten (wie viele sind es mittlerweile?) immer wieder neue Gründe findet, warum er sich jetzt gerade nicht auf die Vertragsverlängerung konzentrieren kann, zweifelt man auch irgendwann an dieser Version. Vor allem wenn die Gründe sehr fadenscheinig klingen. Wüsste nicht, warum ausgerechnet die Reha-Zeit die schlechteste sein sollte, um sich Gedanken über eine Verlängerung zu machen.

Ich kann das schon verstehen. Der BVB ist auch nicht die Caritas und wird natürlich ebenso jeden Vorteil für sich nutzen wollen. Ein Spieler, der gerade keine Einsätze machen kann, weil er krank geschrieben ist, hat in den Verhandlungen natürlich deutlich schlechtere Chancen. Gündogan will offensichtlich im Training und in den Spielen zeigen, dass er seine Gehaltsforderungen auch wert ist.

Das ist doch das übliche Spiel auch bei Lohnverhandlungen, die du mit deinem Chef führst. Du versuchst dich so gut und unersetzbar wie möglich darzustellen. Der Chef hingegen zieht die gegenteilige Nummer ab und tut so, als wenn er beim Amt gleich fünf gleichwertige Mitarbeiter wie dich kriegen kann.

Bzw. andersrum gefragt: Wann wäre es Ilkay denn recht, sich mal intensiv damit auseinander zu setzen? Wenn er fit ist, wird es sicherlich erstmal Vorrang haben, zu spielen und in Form zu kommen, dann geht es auch schon langsam auf das Saisonfinale zu und plötzlich hat es mal eben ein Jahr gedauert, in dem er keine Zeit gehabt haben soll, sich damit zu beschäftigen?

In den Sätzen sieht man sehr gut, warum ich persönlich kein Profi sein möchte. Das ganze Verfahren geht nur den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer etwas an. Bist du Fußball-Profi, redet die halbe Welt darüber und glaubt zu wissen was das Richtige ist und wer warum wie handelt.

Noch dazu kommt, dass wir hier im Forum wohl alles Fans von Borussia sind, mit Ausnahme der üblichen Trolle. Wenn es nach uns ginge, würden die Spieler gerade mal ein Zehntel so viel verdienen, zehn Mal so viele Buden machen, nie verletzt sein und würden das gesamte Liedgut des Stadions abträllern können. Natürlich würden sie bei schlechten Leistungen zu exorbitanten Summen wechseln und bei überragenden Leistungen für eine Erbsensuppe mehr im Jahr verlängern. Kann ich alles verstehen. Wie geschrieben, schließe ich mich selbst da auch irgendwie mit ein. Die Realität ist jedoch eine andere.

Ich bin in der Sache Gündogan entspannt. Wenn er verlängert, verlängert er. Wenn nicht, dann eben nicht. Ich hätte ihn gerne weiter bei uns, aber ich hätte auch sehr gerne noch ganz andere Spieler bei Borussia. Ich nehme was ich kriege. Einfluss habe ich keinen, also zerbreche ich mir da auch nicht den Kopf. Sollte ich mal Milliardär werden, verspreche ich dir aber, dass du dir um Vertragsverlängerungen keinen Kopf mehr machen musst. Keine Panik! 50+1 würde ich respektieren. Ich mache nicht den Hopp oder Scheich. ;)

Eintrag gesperrt
 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
611158 Einträge in 7178 Threads, 12185 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 05.08.2020, 15:11
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum