schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich? (WM Forum)

, Samstag, 28. Dezember 2013, 22:10 (vor 2465 Tagen)

Eins vorweg. Ich will unbedingt in diese Stadt fahren, da ich viele Bekannte kennen die dort schon waren und diejenigen meinten es sei eine der schönsten Städte des Kontinents.

Flug mit Hotel ist eigentlich auch relativ preisgünstig für eine Woche.

Aber natürlich will ich dann auch dieses Spiel besuchen.

Ich hab einen türkische Vorfahren und dementsprechend werde ich da nicht als typischer EU Bürger durchgehen und habe gehört das sie dort schon sehr Ausländerfeindlich sein sollen.

Natürlich kenne ich auch die Videos der Zenit Hools und die Berichte der Fanbetreuer, dass es schon zu Ausschreitungen kommen könnte.

Wenn man das ganze Spiel jedoch neutral besucht und sich in der Stadt neutral und ohne Fußballklamotten aufhält wird es schon passen oder?

Hat jemand Erfahrungen von Leuten die die Stadt bzw. schon Fußballspiele dort besucht haben?

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 15:15 (vor 2464 Tagen) @

Ich hab auch schon nach Erfahrungen von deutschen Vereinen dort gesucht, aber nichts wirklich gefunden. Kann vor allem jemand was zu guten, aber preiswerten Unterkünften sagen? Oder zumindest den Bezirk? Im FA-Board ist die Rede vom "Nevsky Prospect"...

Ansonsten hab ich keine große Angst vor St. Petersburg. Man sollte sich natürlich zu benehmen wissen und vielleicht auch nicht in größeren Gruppen durch die Stadt ziehen, ggf. Shuttle-Busse nutzen, sich nicht direkt als BVB-Fan zeigen etc.
Ich weiß aber noch, welche Panik hier bspw. vor dem Jubiläumsturnier in Rotterdam oder auswärts in Piräus gemacht wurde. Das einzige Auswärtsspiel wo ich mich je wirklich "unsicher" gefühlt hab, war in Sevilla und das wegen der Polizei.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 17:04 (vor 2464 Tagen) @

vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen.

Wir haben nun gebucht und freu mich darauf.


Wir sind im Petro Palace liegt ziemlich Zentral man kann alle Sehenswürdigkeiten "fast alle" laufen und hab schon im FA Forum von einigen gehört die dort quartiert sind.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 15:18 (vor 2464 Tagen) @

Naja, Piräus war ja auch eine arg spezielle politische Situation. Da konnte man ruhig mal etwas genauer hinschauen.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Montag, 30. Dezember 2013, 12:06 (vor 2463 Tagen) @

Naja, Piräus war ja auch eine arg spezielle politische Situation. Da konnte man ruhig mal etwas genauer hinschauen.

Genau. Trotzdem machte damals das Video von dem in den Gästeblock geworfenen Molotov-Cocktail beim Nationalmannschaftsspiel gegen Kroatien hier die Runde.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Montag, 30. Dezember 2013, 10:41 (vor 2463 Tagen) @

Wir waren nicht im BVB-Block und hatten darum keinen Zugang zu den Shuttle-Bussen von Piräus nach Athen. Es war ja Generalstreik und kein Taxi fuhr. Das hatte dann zur Folge, dass wir - das Spiel war ja Lokalzeit noch eine Stunde später - nach 3-4 Frustbierchen vor Ort noch gut 2.5 Stunden ins Athener Stadtzentrum laufen durften. Wenigstens gab es neben herumstreunenden Hunden hin und wieder einen Kiosk mit Verpflegungsmöglichkeit, aber es war trotzdem ein sehr, sehr bitterer Abend.

Eintrag gesperrt
 

Geheimrezept

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 13:52 (vor 2464 Tagen) @

Nachdem Bern 2011 in der Europa League bei -15° Oberkörper frei im Block stand gabs keine Probleme mehr mit Zenit.

[image]

Zenit Sankt Petersburg - Young Boys Bern

Eintrag gesperrt
 

Geheimrezept

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 15:08 (vor 2464 Tagen) @

Nachdem Bern 2011 in der Europa League bei -15° Oberkörper frei im Block stand gabs keine Probleme mehr mit Zenit.

Wieso? Kriegt man keinen auf die Mappe, wenn man zuvor seine Biermöpse blank gezogen hat?

Eintrag gesperrt
 

Geheimrezept

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 15:17 (vor 2464 Tagen) @

Soll wohl Respekt einbringen. Ob das auch beim Arbeitgeber so gut ankommt, wenn man danach nen gelben Schein einschickt?^^

Am besten ALLE mit Oberkörper frei ins Stadion. Kann man ja als Choreo benutzen. Ähnlich wie beim Derby "Alle in schwarz"

Wollte auch mal so etwas schreiben.

Oberkörper frei bei -15°C ist eher dumm als angsteinflößend.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

qiub @, Sonntag, 29. Dezember 2013, 13:19 (vor 2464 Tagen) @

An sich sind die Menschen in Sankt Petersburg sehr gastfreundlich, zumindest habe ich sie so erlebt und ich habe da mal ein paar Wochen gelebt. Die Stadt ist halt zumindest im Zentrum Touristen gewohnt und dementsprechend begangen die meisten Menschen den Leuten auch. Vor allem wenn man bereit ist ein bisschen hinter die normalen Fassaden zu schauen und auf die Leute zugeht, reagieren sie in der Regel sehr offen und freundlich. Wobei mir die Russen immer geraten haben, mich von der Polizei fernzuhalten. Ansonsten könne es für einen Europäer scho nmal teuer werden. Ob das stimmt weiß ich nicht, ich habe mich einfach an den Rat gehalten.

Dieses grundsätzlich positive Bild sollte aber nicht darüber hinweg täuschen, dass das beim Fußball etwas anders werden kann. Ich habe da selber nur bedingt Erfahrungen, da ich noch nicht mit einer deutschen Mannschaft und auch noch nicht im Gästebereich des Stadions war. Ich würde es aber mal so formulieren: Dein Post klingt so als würdest du gerne die Versicherung haben, dass dir auch in Sankt Petersburg und im Stadion nichts passieren kann. Ich glaube die Garantie kann dir keiner geben, im Gegensatz zum Beispiel zu normalen Bundesligaspielen. Ich bin mir sicher, dass unsere Fanbeauftragten alles tun werden, um das möglichst sicher auf die Beine zu stellen, aber garantieren kann das niemand.

Ich würde mich auf jeden Fall an ihre Anweisungen halten und zum Beispiel die eventuell geplanten Busshuttel zum Stadion nutzen und da nicht auf eigene Faust hinfahren. Außerdem würde ich mich in der Stadt respektvoll und nicht wie offene Hose benehmen. Das hat in meinen Augen gar nicht so viel damit zu tun, ob man nun nen BVB Schal trägt oder nicht, sondern vor allem wie man sich benimmt (z.B. betrunken in irgendwelchen Kneipen oder auf der Straße singen oder pöbeln dürfte das Risiko erhöhen).

Den Rest, vor allem was das Stadion angeht, kann dann einfach keiner wirklich vorher sehen. In meinen Augen sollte man sich bewusst sein, dass man nicht zu einem Auswärtsspiel nach Hoffenheim fährt, sondern eben nach Sankt Petersburg. Die Erfahrung zeigt, dass im Stadionumfeld Auswärtsfans auch schon mal Ärger mit den Russen hatten. Das muss bei uns nicht passieren, aber es kann. In dem Fall heiße es dann halt, dass wir alle zusammen halten müssen und zusehen, dass wir da alle Borussen halbwegs heile rausbekommen. Wer darauf gar nicht klar kommt, sollte sich gut überlegen, ob er sich das antun will bzw in meinen Augen besser zu Hause bleiben.

Zusätzlich ist zu beachten: Bei dem Spiel gegen uns werden Teile des Heimbereiches gesperrt sein. Dabei sind nach meinem Wissen vor allem die Bereiche der problematischen Leute betroffen. Ich traue mir nicht zu einzuschätzen, ob das nun gut oder schlecht ist. Es kann bedeuten, dass diese Leute zu Hause im Warmen bleiben und es damit am Stadion unproblematischer wird, es kann aber auch heißen, dass die weniger zu tun haben und sich entweder am Stadion oder vielleicht gar in der Stadt rumtreiben. Das werden wir wohl erst vor Ort erfahren.

Es bleibt am Ende dabei: Wenn du darauf wartest, dass dir jemand glaubwürdig verspricht: Dir kann gar nichts passieren und eigentlich ist das wie ein Bundesligaspiel, solltest du zu Hause bleiben. Wenn nicht, buch den Flieger.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 12:36 (vor 2464 Tagen) @

Das einzige worauf du achten solltest sind zu freundliche Frauen im Hotel oder Restaurant,Bar,Disco...:)

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 13:31 (vor 2464 Tagen) @

Wird mal wieder Zeit "Hostel" zu schauen :D

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 10:59 (vor 2464 Tagen) @
bearbeitet von , Sonntag, 29. Dezember 2013, 11:03

Egal wohin man fährt es ist doch immer das Gleiche:
Einfach benehmen und freundlich auf die Leute zugehen.
Dann kann schon nicht mehr viel schief gehen.
Es nervt mich ein wenig, dass bei jedem Reiseziel hier sich in die Hose gemacht wird, wie schlimm die gegenerischen Fans den so sind.
Habe die letzten 20 Jahre auswärts keinen großen Ärger gehabt und war vielleicht zwei bis dreimal zur falschen Zeit am falschen Ort.Das hat der Nase dann nicht so gut getan.Aber kann halt passieren.
Es einfach so halten wie die Schotten: Egal wohin wir sind dabei und haben Spass.Und wir Dortmunder haben doch wirklich auch nen guten Ruf in Europa.Oft sind die gegnerischen Fans sogar enttäuscht, dass sie mit uns nicht
so richtig abfeiern konnten.Aber vielleicht liegt es auch an meinem Alter und die bösen gegnerischen Fans haben Mitleid.
Also jetzt einfach auf Petersburg freuen und nen Sieg einfahren!

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 06:25 (vor 2464 Tagen) @

Man sollte nicht vor der Fankurve von Zenith in Borussiakleidung auftauchen und auch nicht alleine in Stadionnähe so erscheinen. Ansonsten sind die St.Petersburger sehr sehr gastfreundlich (insbesoderem Deutschen gegenüber) und man in einer hervorragende Stadt sicher überleben. Was allerdings richtig ist , dass man , wenn man ähnlich der kaukasischen aussieht, sich zumindest nicht in die Vororte begeben sollte.

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 02:26 (vor 2465 Tagen) @

Du wirst sicher nicht direkt durchgelassen,wenn du nicht direkt als Russe durchgehst.
Ich würd aber vielleicht nicht direkt als Dortmundfan auffallen (sofern möglich).
Die Vereine die bisher da gespielt haben, haben schon ordentlich kassiert und zum Thema Fremdenfeindlichkeit sei gesagt, dass die Zenitkurve durchsetzen wollte,dass keine schwarzen Spieler mehr für Zenit spielen.

Ansonsten,wenn du dir mit Bekannten die Stadt anschaust wird dir sicher nix passieren. Denke wenn du rund ums Stadion halt nicht alleine als BVB Fan auffällst, wirst du es auch überleben.

Die kochen auch nur mit Wasser ^^

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Sonntag, 29. Dezember 2013, 11:27 (vor 2464 Tagen) @

Woher hast du denn diese infos?

Du wirst sicher nicht direkt durchgelassen,wenn du nicht direkt als Russe durchgehst.
Ich würd aber vielleicht nicht direkt als Dortmundfan auffallen (sofern möglich).
Die Vereine die bisher da gespielt haben, haben schon ordentlich kassiert und zum Thema Fremdenfeindlichkeit sei gesagt, dass die Zenitkurve durchsetzen wollte,dass keine schwarzen Spieler mehr für Zenit spielen.

Ansonsten,wenn du dir mit Bekannten die Stadt anschaust wird dir sicher nix passieren. Denke wenn du rund ums Stadion halt nicht alleine als BVB Fan auffällst, wirst du es auch überleben.

Die kochen auch nur mit Wasser ^^

Eintrag gesperrt
 

Wie gefährlich ist St. Petersburg wirklich?

, Samstag, 28. Dezember 2013, 22:20 (vor 2465 Tagen) @

Hast du den haargenau gleichen Post nicht vor ein paar Wochen schon untergebracht?!

Eintrag gesperrt
 
RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
628879 Einträge in 7423 Threads, 12181 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 27.09.2020, 18:53
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum