schwatzgelb.de das Fanzine rund um Borussia Dortmund
Startseite | FAQ | Forumsregeln | Nutzungsbedingungen | schwatzgelb.de unterstützen
Log in | Anmelden

zurück zur Hauptseite
Boardansicht

Allgemeine Newsschlagzeilen vom 31.07.2016 (WM Forum)

, Sonntag, 31. Juli 2016, 06:00 (vor 1232 Tagen)

Aktuelle Fußballnews, die den BVB nicht betreffen, bitte in diesen Thread posten.

Tags:
News, Neuigkeiten, Newsthread

Eintrag gesperrt
 

Ein Laienschauspieler wechselt zu Sch....

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:58 (vor 1231 Tagen) @

sz

Ein Artikel über Coke.

Er liebt Kultur, Theater, hat Journalismus studiert, bevorzugt ein Leben in der Altstadt, ist wohl eher ein Feingeist und ein emotionaler Typ.

Eigentlich der ideale Spieler für die Umgebung dort.

Ob der Schlachter bald ne Kontaktsperre zur Truppe bekommt?

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:27 (vor 1232 Tagen) @

. auch über die Aufstockungspläne der FIFA. Clubs werden sich wehren, aber wir alle wissen, dass sich niemand wehren wird - mit Kohle ruhig gestellt

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 21:19 (vor 1231 Tagen) @

Eine WM mit 40 Mannschaften werde ich mir wohl erst ab dem Viertelfinale geben. Deutschland gegen Honduras und Nordkorea muss ich mir nicht antun. Die Gruppenphase der EM war schon langweilig genug.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:22 (vor 1232 Tagen) @

Er hat halt lange keine Uhren mehr bekommen...

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 23:33 (vor 1231 Tagen) @

er hat aber in fast allen Punkten Recht.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 16:47 (vor 1232 Tagen) @

Er hat halt lange keine Uhren mehr bekommen...

Das verärgert ihn bestimmt am meisten! Und, dass der GEZ-Zahler nicht die explodierenden Spielergehaelter vollstaendig uebernimmt.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge verärgert über ALLES

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:30 (vor 1232 Tagen) @

Gut, dass Hoeneß wieder da ist, der schließt wenigstens noch ordentliche Geheimverträge ab, damit sich der FC Bayern wohlgefällig zeigt.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 12:48 (vor 1232 Tagen) @

fussballdaten.de | Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

“Unser größter Konkurrent im Sponsoring ist nicht Borussia Dortmund ­ sondern die deutsche Nationalmannschaft!„

Finde die Thematik um den Konflikt bezüglich des Sponsorings recht interessant. Nehmen wir mal Spieler "G". G hat ein Privatsponsoring von Nike, dessen Verein von Puma gesponsort wird, muss im Rahmen der Nationalmannschaft für Adidas werben.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:34 (vor 1232 Tagen) @

Naja, da hat er sicher einen berechtigten Punkt angesprochen, der auch auf den BVB zutrifft.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:43 (vor 1232 Tagen) @

Sorry, aber im zweiten Satz steht schon die BLÖD als Ursprungsquelle. Auch wenn es KHR und der FC Bayern sind, eine Diskussion erübrigt sich damit erstmal wieder...

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:46 (vor 1232 Tagen) @

Sorry, aber im zweiten Satz steht schon die BLÖD als Ursprungsquelle. Auch wenn es KHR und der FC Bayern sind, eine Diskussion erübrigt sich damit erstmal wieder...

Laut SZ war es ein Interview mit Sky.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:12 (vor 1232 Tagen) @

Ist doch bei Müller auch so ähnlich, nur dass 2 Marken aus dem selben "Stall" kommen, Audi vom Verein, VW privat und Mercedes beim DFB.
Nur wie stellt sich der Kalle das vor, die Spieler haben ja auch so private Sponsoren. Siehe Götze, der über den Verein für Samsung warb und privat aber einen Vertrag für Werbung mit den Beats-Kopfhörern hatte, das ist genau so werben für die Konkurrenz.
Und soll der DFB jetzt nur Sponsoren aussuchen, die auch die Bauern sponsern? Da steht ja immerhin noch Adidas als gemeinsames Ding drauf.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:11 (vor 1232 Tagen) @

Kann es sein dass KHR in letzter Zeit häufiger verärgert ist? Ohne jetzt Google anzuwerfen um das ganze zu überprüfen habe ich durchaus den Eindruck.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:47 (vor 1232 Tagen) @

Deutschland braucht ein verärgertes Gegenstück zum besorgten Uwe Seeler. Und als schnapsseliges Gesicht des Wutbürgertums finde ich Rummenigge jetzt nicht so unpassend.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:29 (vor 1232 Tagen) @

Kann es sein dass KHR in letzter Zeit häufiger verärgert ist? Ohne jetzt Google anzuwerfen um das ganze zu überprüfen habe ich durchaus den Eindruck.

Er steht unter UH-Druck, möchte beissen, scheint aber sich selbst nicht wirklich zu trauen. Heraus kommen dann so verquere Sätze wie: "Ich glaube, dass er nicht der Staatsanwalt der Bundesliga ist. Insofern würde ich ihn bitten, mit solchen Aussagen vorsichtig zu sein"

Seifert ist nicht der Staatsanwalt der Bundesliga (Fakt), was gibt es da zu glauben? Er setzt seine Bitte in den Konjunktiv - wieso das?

Der Typ ist dort, aus welchen Gründen auch immer, hochgespült worden und kann das nötige Anforderungsprofil einfach nicht abdecken.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:11 (vor 1232 Tagen) @

Spieler nicht mehr abzustellen, schloss der Bayern-Chef allerdings auf Nachfrage als Konsequenz aus. “Nein, das wäre falsch. Ich habe selber 95 Länderspiele gemacht und weiß, welchen Wert die Nationalelf für jedes Land hat. Den Wert sollte niemand mindern. Aber: Die Verbände tragen bei den Spielern keine Gehaltskosten.

Ganz dünnes Eis, Herr Rummenigge. Rechtlich und aus Marketing-Aspekten.
Aber er sagt es ja selber. Hinter dem Interview stand wohl das dringende Bedürfnis nochmal seine Meinung kundtun zu dürfen, bevor er wieder in die zweite Reihe hinter Hoeneß muss.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 16:43 (vor 1232 Tagen) @

wohl eher das Interesse dass nicht nur UEFA/FIFA in Zukunft Geld für Abstellungen an die Vereine überweist, sondern auch die Nationalmannschaft. Es würde mich wundern wenn unsere Führung das Thema nicht ähnlich sieht... ;)

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:09 (vor 1232 Tagen) @

Es sind eher die Verbände, die sich auf extrem dünnen Eis bewegen. Das ganze Gebilde hält sich nur dadurch, dass niemand klagt.

Oder kennst du andere Wirtschaftsbereiche, in denen sich fremde Organisationen einfach mal Arbeitskräfte von Unternehmen ausleihen können ohne angemessene Entschädigung?

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:53 (vor 1232 Tagen) @

Selbst wenn jemand klagt, die Wahrscheinlichkeit dass die Abstellpflicht der Vereine vom Kartellsenat des BGH oder des EuGH kassiert wird, halte ich für gering.

Dazu ist der wirtschaftliche Mehrwert der Titel "Nationalspieler" zu hoch. Man muss davon ausgehen, dass für einen Großteil der Vereine und Spieler dieser Titel der wichtigste Markenwert ist. Die Abstellgebühren bei den großen Turnieren halte ich für angemessen. Bei den sonstigen Spielen werden die Vereine durch die Wertsteigerung eines Nationalspielers durchaus angemessen entschädigt.

Das gilt auch für den FC Bayern, der in unregelmässigen Abständen zum besten gibt, dass es Geschäftspolitik ist, möglichst viele (deutsche) Nationalspieler im Kader zu haben. Selbst Lahm, Müller und Schweinsteiger hätten ohne DFB-Erfolge einen geringeren Werbewert. Im übrigen kann der FC Bayern ja den Spielern einen Gehaltsaufschlag bieten, damit sie aus der Nationalmannschaft zurücktreten.

Wenn man schon den Vergleich zur freien Wirtschaft heranzieht, das Mitarbeiter freigestellt werden um für einen bestimmten Zeitraum in Regierungsverantwortung zu treten ist nicht so ungewöhnlich.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:12 (vor 1232 Tagen) @

Du denkst, Unternehmen zahlen das Gehalt weiter, während jemand im Bundestag sitzt oder Minister wird? Nein.

Das ganze Gequatsche über den Wert der Nationalmannschaft ist rechtlich gesehen erst einmal irrelevant. Ein Gericht würde in jedem Fall überprüfen müssen, wenn sie eine Abstellungspflicht bejaht, was eine angemessene Entschädigung wäre. Typischerweise wären das mindestens 100% der Kosten für die Abstellungszeit minus eventueller Minderungseffekte, die aber real nachweisbar sein müssten. Potentielle Transferwertsteigerungen sind dabei irrelevant, da sie in keiner Bilanz auftauchen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:41 (vor 1232 Tagen) @

Du denkst, Unternehmen zahlen das Gehalt weiter, während jemand im Bundestag sitzt oder Minister wird? Nein.

Ich habe Freistellung geschrieben, nicht Lohnfortzahlung, dass kommt von dir.

Das ganze Gequatsche über den Wert der Nationalmannschaft ist rechtlich gesehen erst einmal irrelevant. Ein Gericht würde in jedem Fall überprüfen müssen, wenn sie eine Abstellungspflicht bejaht, was eine angemessene Entschädigung wäre. Typischerweise wären das mindestens 100% der Kosten für die Abstellungszeit minus eventueller Minderungseffekte, die aber real nachweisbar sein müssten. Potentielle Transferwertsteigerungen sind dabei irrelevant, da sie in keiner Bilanz auftauchen.

Die Abstellpflicht muss nicht bejaht werden, sie existiert im Rahmen einer privatrechtlichen Satzung der FIFA, dem DFB/DFL/Vereine zugestimmt haben. Wenn ein Verein diese privatrechtliche Regelung kippen will muss er nachweisen, das sie einseitig und unverhältnismäßig die FIFA bevorteilt. Möglich, aber extrem schwierig, unter anderem wegen des dokumentierten Interesses der Vereine, das sie Nationalspieler im Kader haben. Bei Pechstein hat man gesehen, dass die Hürden im Kartellrecht sehr hoch sind.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:01 (vor 1232 Tagen) @

Es geht genau um den Punkt Gehälter. Die Verbände zahlen diese nicht, während sie fremde Arbeitnehmer für sich beanspruchen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:34 (vor 1232 Tagen) @

Ähem, zur Info: die Spieler stehen bei den Vereinen üblicherweise ganzjährig unter Vertrag und werden entsprechend pro Zeiteinheit bezahlt. Kannst ja nicht alle zwei Monate den Vertrag für anderthalb Wochen auflösen und wieder neu abschließen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:55 (vor 1232 Tagen) @

Aber genau darum geht es doch!? Die Spieler werden das ganze Jahr vom jeweiligen Verein bezahlt, aber von den Nationalmannschaften unentgeltlich "benutzt". Wenn der Verband für die Zeit der Freistellungen die Gehälter (zumindest teilweise) übernehmen - und so den jeweiligen Verein entschädigen - würde, wäre doch alles paletti. Dazu müsste auch kein einziger Vertrag aufgelöst und neu abgeschlossen werden.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:00 (vor 1232 Tagen) @

Die Vereine bzw. die DFL erhalten Geld für die Abstellung vom DFB und von der FIFA/UEFA. Unentgeltlich wird nicht abgestellt.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:08 (vor 1232 Tagen) @

Das sind eher symbolische Beträge. Genau das ist ja das Problem: die UEFA/FIFA haben Milliardeneinahmen, bezahlen aber ihre Lieferanten nicht.

Als gemeinnützig würde diese Verbände schließlich auch kaum noch jemand ernsthaft bezeichnen wollen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:13 (vor 1231 Tagen) @

Das sind eher symbolische Beträge. Genau das ist ja das Problem: die UEFA/FIFA haben Milliardeneinahmen, bezahlen aber ihre Lieferanten nicht.

Als gemeinnützig würde diese Verbände schließlich auch kaum noch jemand ernsthaft bezeichnen wollen.

Ich würde 5800 EUR je Spieler und Abstellungstag bei der EURO 2016 jetzt nicht als symbolischen Betrag bezeichnen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:47 (vor 1231 Tagen) @

Wenn das normale Gehalt des Spielers pro Tag bei 20000 Euro oder mehr liegt, sehe ich das anders. Götze dürfte über 30000 Euro pro Tag verdient haben.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 19:03 (vor 1231 Tagen) @

Bleibt wie immer die Frage, ob nutto oder bretto. 5800 pro Tag und Nase, steuerfrei an den Arbeitgeber, ist mehr als der eine oder andere Nationalspieler von seinem Verein kassiert. Allein wir dürften an Weigls Frankreichurlaub gut und gerne €50000 verdient haben.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 19:38 (vor 1231 Tagen) @

Rechnest du immer so? Nur die Einnahmen, aber nicht die Ausgaben, z.B. für Hummels?

Die Aufwandsentschädigung durch UEFA/DFB ist in Relation zu den tatsächlichen Ausgaben der Clubs und auch in Relation zu den tatsächlichen Einnahmen durch die Euro ein schlechter Witz, bei dem man eben schon die Frage stellen muss, wer denn letztlich die Profite wegstecken darf, z.B. ein zypriotischer Verbandsfunktionär.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:10 (vor 1232 Tagen) @

15-30% aller Werbeeinnahmen des DFB inklusive Ticketverkauf usw. gehen an die DFL.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:12 (vor 1231 Tagen) @

Und? 100% aller Spieler des DFB sind nur ausgeliehen von Clubs.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:56 (vor 1231 Tagen) @

Und? 100% aller Spieler des DFB sind nur ausgeliehen von Clubs.

Nun, warum schreiben die Clubs nicht in die Spielerverträge, dass die Gehaltszahlung während Verbandslehrgängen, bzw. Abstellungen ausgesetzt werden? Mag es daran liegen, dass die Spieler dann nicht kommen oder gar die Verträge dann um den Faktor Abstellungen teurer werden und es daher ein Nullsummenspiel ist?

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 19:15 (vor 1231 Tagen) @

Vielleicht ja auch, weil die Vereine gemäß FIFA-Reglement zum Spielerstatus zur Nationalmannschaft einberufene Spieler abstellen müssen, anderslautende Vereinbarungen zwischen Spieler und Verein unzulässig sind, der abstellende Verein kein Anrecht auf eine finanzielle Entschädigung hat, und dem Verein bei Verstoß gegen die Richtlinien sämtliche Pflichtspiele an denen der nicht freigestellte Spieler mitwirkt als Niederlage gewertet werden können. Man weiß es nicht so genau.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:55 (vor 1232 Tagen) @

Es ist wohl eher die Frage ob sich aus der rein sportlichen Abstellpflicht das Recht ableitet auch die Rechte an Bild- und Ton der Spieler für eigene Werbezwecke einzusetzen.

Das ist keine FIFA-Regel sondern ist im Grundlagenvertrag zwischen DFL und DFB geregelt. Und dieser Grundlagenvertrag muss (Überraschung!) jetzt langsam neu verhandelt werden, denn der aktuelle läuft am Ende der Saison aus.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:19 (vor 1231 Tagen) @

Es ist wohl eher die Frage ob sich aus der rein sportlichen Abstellpflicht das Recht ableitet auch die Rechte an Bild- und Ton der Spieler für eigene Werbezwecke einzusetzen.
Das ist keine FIFA-Regel sondern ist im Grundlagenvertrag zwischen DFL und DFB geregelt. Und dieser Grundlagenvertrag muss (Überraschung!) jetzt langsam neu verhandelt werden, denn der aktuelle läuft am Ende der Saison aus.

Die Bild- und Tonrechte der Spieler liegen immer beim Spieler, es geht dann nur um die Verwertung, die an den Verein abgetreten wird.
Auch sonst, auch die Vereine profitieren von starken Markenwerten der Nationalmannschaft.
Wenn der Zweck sein soll, hier zu Gunsten der Top-Mannschaften neu zu verteilen - bitte kann man machen, ist aber das was man umgangssprachlich Marktmachtmißbrauch nennt.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:27 (vor 1231 Tagen) @

Entweder werden sie mehr Geld wollen oder sie wollen ein Vetorecht dass bestimmte ihrer Spieler nicht für bestimmte Markenpartner des DFB werben müssen o.ä.

Die positiven Auswirkungen der Nationalmannschaft für Spieler und Vereine sind auch ohne Mercedes Benz als DFB-Sponsor oder dem Coca Cola Fanclub gegeben.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:59 (vor 1231 Tagen) @

Und da geht es Kalle ja eher drum als die Belastung der Spieler oder sowas Nebensächliches. Konflikte in der Vermarktung der Marken seiner Fußballer, das ist die Sache. War Thomas Müller das Beispiel, das im Verein Audi fahren muss, privat für VW wirbt und bei der Nationalmannschaft im Benz kutschiert wird? Sollte so richtig relevant ja - aufs Beispiel "Autos" bezogen - hauptsächlich für Wolfsburg und Bayern sein, wo Kfz-Hersteller mehr oder weniger Eigentümer sind. Sehe auch das Problem nicht sich irgendwo darauf zu einigen, dass derart vorbelastete Spieler nicht für entsprechende Werbekampagnen abgestellt werden, wenn der Verein es nicht wünscht.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:32 (vor 1232 Tagen) @

Es sind aber keine fremden Organisationen, sondern in gewisser Weise der Mutterkonzern.

So kaputt und von Lochfraß durchhöhlt die Dachverbände sind: ich möchte nicht erleben, dass einem wie Rummenigge Aufbau, Führung und Verwaltung einer eigenen Liga aufgetragen werden. Aus Liebe zum Sport und aus Fremdscham.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:48 (vor 1232 Tagen) @

Nein. Die Verbände haben nur eine ganz dünne Leine zu den Clubs. Es sind Verbände, deren Regeln sich die Wirtschaftsunternehmen Clubs freiwillig unterwerfen. Sobald sich die Clubs aber einig wären, hätten die Verbände null Argumente und Mittel, um sich gegen die Clubs durchzusetzen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:34 (vor 1232 Tagen) @

Nein. Die Verbände haben nur eine ganz dünne Leine zu den Clubs.

Die Dicke der Leine ist eher uninteressant, wenn die Spielberechtigung der Klubs für 100% aller Wettbewerbe über den Verband läuft. Natürlich kann jeder Verein sagen, "nö, wir treten aus dem DFB aus". Dann wars das aber mit Profistatus, Ligazugehörigkeit und Zukunft.

Sobald sich die Clubs aber einig wären, hätten die Verbände null Argumente und Mittel, um sich gegen die Clubs durchzusetzen.

Haha, der war gut. Für die Kleinen sind regelmäßige Länderspielabstellungen doch der größte Hoffnungsschimmer, in schwierigen Spielen gegen ermüdete Gegner was zu holen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:37 (vor 1232 Tagen) @

Du scheinst die Existenz der ECA, DFL, PL und anderer Ligaverbände zu vergessen, die bereits unabhängig sind. Wenn die ECA wollen würde, könnte sie die UEFA und FIFA sofort irrelevant machen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 16:12 (vor 1232 Tagen) @

Du scheinst die Existenz der ECA, DFL, PL und anderer Ligaverbände zu vergessen, die bereits unabhängig sind. Wenn die ECA wollen würde, könnte sie die UEFA und FIFA sofort irrelevant machen.

"Unabhängig" ist keiner von denen, solange deren Vereine in den jeweiligen Landesverbänden organisiert sind und organisiert sein müssen, um überhaupt an die Fleischtöpfe rangelassen zu werden. DFL, PL und LFP haben gerade milliardenschwere TV-Verträge abgeschlossen. Sollen die Klubs darauf verzichten und sich selbst jahrelang ins Chaos ohne organisierten Spielbetrieb stürzen, weil ein paar alte Herren über die Automarke ihrer Nationalmannschaft jammern? Und warum sollten zum Beispiel die 16 Premier-League-Klubs die nicht in der Champions League spielen zustimmen, sich ihrer wichtigsten Einnahmequelle zu berauben?

Sind doch alles nur leere Drohgebärden. Soll Rummenigge einem Thomas Müller doch sagen, dass er nicht mehr Nationalmannschaft spielen darf. Hat er am nächsten Morgen halt nen Antrag auf Vertragsauflösung aufm Schreibtisch liegen.

Die ECA sollte aufpassen, nicht gegen die Interessen der Spieler zu wirken.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:05 (vor 1232 Tagen) @

Du glaubst, ein Spieler könnte seinen Vertrag auflösen, weil sein Arbeitgeber nicht mehr Teil eines Verbands ist? Lustig.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:17 (vor 1232 Tagen) @

Du glaubst, ein Spieler untersteht noch einem gültigen Vertrag nach FIFA-Richtlinien, wenn sein Verein aus einem Unterverband der FIFA ausgetreten ist? Noch lustiger.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:10 (vor 1232 Tagen) @

Wen interessieren FIFA-Richtlinien? Thomas Müller besitzt einen Arbeitsvertrag nach deutschem Recht. Hält er diesen nicht ein, kann ihn sein Arbeitgeber zivilrechtlich belangen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 19:09 (vor 1231 Tagen) @

Doof nur, dass sich sein Arbeitsvertrag auf FIFA-Richtlinien beruft, die ihm unter anderem die Möglichkeit zur Vertragsauflösung bietet, wenn er nicht an mindestens zehn Prozent der Pflichtspiele seines Vereins teilnimmt - und zehn Prozent von null sind *Trommelwirbel* null.

Aber vermutlich würde Bayern ihn von sich aus freistellen, könnten sie ihn ohne Fernsehgelder und Sponsoreneinnahmen kaum mehr bezahlen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 19:42 (vor 1231 Tagen) @

Das halte ich für großen Quatsch. Wie genau soll sich ein deutscher Arbeitsvertrag auf FIFA-Irgendwas beziehen können? Da wird ein sehr allgemeiner Passus drin stehen über allgemeine Regularien, die aber natürlich jederzeit durch den Arbeitgeber angepasst werden können.

Und was du mit deiner 10%-Regel meinst, wirst du erläutern müssen.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 21:33 (vor 1231 Tagen) @

Das halte ich für großen Quatsch. Wie genau soll sich ein deutscher Arbeitsvertrag auf FIFA-Irgendwas beziehen können? Da wird ein sehr allgemeiner Passus drin stehen über allgemeine Regularien, die aber natürlich jederzeit durch den Arbeitgeber angepasst werden können.

Durch Verweis auf Richtlinie, Lizenzbedingung, etc., ganz einfach.

Der Spieler schließt mit der DFL eine Vereinbarung damit er 1. und 2. Bundesliga spielen darf. In der Vereinbarung steht, dass er die DFL-Satzungen und Ordnungen befolgen wird. Die DFL hat eine Lizenzspieler-Ordnung, welche die Teilnahme an Verbandspielen regelt. Und schon hat sich der Spieler vertraglich verpflichtet an einem Länderspiel teilzunehmen, zu dem er eingeladen wird. Um es doppelt abzusichern steht im Arbeitsvertrag auch noch mal, dass er die DFL-Satzungen einhalten wird.

Tata

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:58 (vor 1232 Tagen) @

Wenn es denn so risikolos wäre. Natürlich haben die Vereine eine gewisse Macht. Daher ja auch die Zugeständnisse der UEFA bezüglich der CL.
Dennoch dürfte ein Alleingang der Clubs ziemlich riskant sein. Es fängt doch schon mit den Spielern an. Will beispielsweise wirklich jeder Spieler auf eine Nationalnannschaftskarriere verzichten?

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 17:03 (vor 1232 Tagen) @

Die Macht des Faktischen. Wenn die Clubs sich aus UEFA/FIFA lösen, gibt es eben freie Verhandlungen, ob ein Spieler für sein Land spielen will und mit Cluberlaubnis auch darf, so wie heute schon in anderen Sportarten wie Basketball.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 14:53 (vor 1232 Tagen) @

Nein. Die Verbände haben nur eine ganz dünne Leine zu den Clubs. Es sind Verbände, deren Regeln sich die Wirtschaftsunternehmen Clubs freiwillig unterwerfen. Sobald sich die Clubs aber einig wären, hätten die Verbände null Argumente und Mittel, um sich gegen die Clubs durchzusetzen.

Um das mal aufzugreifen. Was wäre gewesen wenn die Clubs sich gegen RB gestellt hätten und dem DFB mitgeteilt hätten das man nicht mit RB in einer Liga spielen möchte.

Hätte der DFB bzw. die DFL denen dann die Lizenz verweigern können nachdem man sie vorher erteilt hat?

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:01 (vor 1232 Tagen) @

Nein. Die Verbände haben nur eine ganz dünne Leine zu den Clubs. Es sind Verbände, deren Regeln sich die Wirtschaftsunternehmen Clubs freiwillig unterwerfen. Sobald sich die Clubs aber einig wären, hätten die Verbände null Argumente und Mittel, um sich gegen die Clubs durchzusetzen.


Um das mal aufzugreifen. Was wäre gewesen wenn die Clubs sich gegen RB gestellt hätten und dem DFB mitgeteilt hätten das man nicht mit RB in einer Liga spielen möchte.

Hätte der DFB bzw. die DFL denen dann die Lizenz verweigern können nachdem man sie vorher erteilt hat?

Theoretisch ja, da DFB und DFL sich -unter Mitarbeit der Vereine- Regeln gegeben haben, die gleich angewandt werden müssen, egal ob der Borussia Dortmund, FC Bayern oder RB Leipzig gemäß der Regeln am Spielbetrieb teilnehmen will. Wenn die beiden Vereine sagen, wir spielen nicht in einer Liga mit RB Leipzig, entsteht einerseits ein gewisser Druck, auf der anderen Seite kann RB Leipzig mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit gegen einen Ausschluss klagen, da dieser ein Wettbewerbs-Mißbrauch wäre, der nicht wirklich gerechtfertigt werden kann.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 15:05 (vor 1232 Tagen) @

Nein. Die Verbände haben nur eine ganz dünne Leine zu den Clubs. Es sind Verbände, deren Regeln sich die Wirtschaftsunternehmen Clubs freiwillig unterwerfen. Sobald sich die Clubs aber einig wären, hätten die Verbände null Argumente und Mittel, um sich gegen die Clubs durchzusetzen.


Um das mal aufzugreifen. Was wäre gewesen wenn die Clubs sich gegen RB gestellt hätten und dem DFB mitgeteilt hätten das man nicht mit RB in einer Liga spielen möchte.

Hätte der DFB bzw. die DFL denen dann die Lizenz verweigern können nachdem man sie vorher erteilt hat?


Theoretisch ja, da DFB und DFL sich -unter Mitarbeit der Vereine- Regeln gegeben haben, die gleich angewandt werden müssen, egal ob der Borussia Dortmund, FC Bayern oder RB Leipzig gemäß der Regeln am Spielbetrieb teilnehmen will. Wenn die beiden Vereine sagen, wir spielen nicht in einer Liga mit RB Leipzig, entsteht einerseits ein gewisser Druck, auf der anderen Seite kann RB Leipzig mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit gegen einen Ausschluss klagen, da dieser ein Wettbewerbs-Mißbrauch wäre, der nicht wirklich gerechtfertigt werden kann.

Danke für deine schnelle Antwort. Ich hatte eigentlich gehofft das ein paar Vereine in der BL sich etwas gegen RB stellen werden und so Druck auf die DFL und den DFB ausüben. Mateschitz hatte ja gesagt er will nicht um jeden Preis die Lizenz haben so Sinngemäß. Das Interview oder den Artikel wo er das sagte müsste ich mal raussuchen.

Ich hatte gehofft man legt es drauf an und verweigert denen die Lizenz erstmal....

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:05 (vor 1232 Tagen) @

Kann ihn schon verstehen. Da füttern die Vereine die Spieler das ganze Jahr durch und verhandeln zur Finanzierung ihre Sponsoring-Verträge und dann kommt der DFB und melkt die goldenen Gänse mit eigenen Werbeverträgen, am besten noch für Konkurrenzprodukte der Vereinssponsoren.
Gebe daher zu, dass ich es ganz angenehm fand, dass Reus beim großen Werbedrehauftrieb des DFB vor der EM ("Marketingtage") verletzt war und daher in den ganzen Fernsehwerbespots der "Mannschaft" nicht zu sehen war.

Eintrag gesperrt
 

Rummenigge ärgert Vermarktung der Nationalmannschaft

, Sonntag, 31. Juli 2016, 12:58 (vor 1232 Tagen) @

Das ist vor allem interessant für Anwälte und andere Aasgeier.

Eintrag gesperrt
 

Fußball im TV oder als stream

, Sonntag, 31. Juli 2016, 11:30 (vor 1232 Tagen) @

14:00 Dritte Liga: Preußen Münster – VfL Osnabrück, sportschau.de live
14:00 Regionalliga Nordost: 1.FC Lok Leipzig – FC Energie Cottbus, MDR, RBB live
16:30 AUT: Altach – Rapid und Austria – SV Mattersburg in Konferenz, SKY Sport 2, SKY Sport 5, SKY Sport Austria live
19:00 U19-EM/F: Frankreich – Spanien, Finale, EURO1 live
20:00 USA-MLS: Sporting Kansas City – Portland Timber, EURO2 live
22:00 USA-MLS: Seattle Sounders – LA Galaxy, EURO1 live
0:25 WM1966: England – Deutschland, NDR-TV, Tape

Eintrag gesperrt
 

Fußball im TV oder als stream

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:21 (vor 1232 Tagen) @

14:00 Dritte Liga: Preußen Münster – VfL Osnabrück, sportschau.de live

BVB-Leihgabe El Bouazzati übrigens in der osnabrücker Startelf (laut facebook).

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 10:54 (vor 1232 Tagen) @

SpOn

Werde den Verdacht nicht los, dass die Bauern die Bundesliga am liebsten als eine Art Testspielserie hätten, in der die Reserve Spielpraxis sammeln kann für die internationalen Spiele.

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 13:09 (vor 1232 Tagen) @

SpOn

Werde den Verdacht nicht los, dass die Bauern die Bundesliga am liebsten als eine Art Testspielserie hätten, in der die Reserve Spielpraxis sammeln kann für die internationalen Spiele.

Daran könnte einiges dran sein. Wichtig für die Bayern ist nur die CL, und da hat man unter "Szuper-Szuper-Pep" drei mal das Finale verpasst. Meisterschaft und Pokal sackt man so "nebenbei" ein. Widerstand der anderen Clubs stört da nur.

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 16:27 (vor 1232 Tagen) @

Die Bayern brauchen einen Gegenspieler, auch und gerade in der Bundesliga. Erst dann werden sie auf ein Niveau kommen, dass es auch mal wieder ermöglicht Real oder Barca anzugreifen.

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:27 (vor 1231 Tagen) @

Die Bayern brauchen einen Gegenspieler, auch und gerade in der Bundesliga. Erst dann werden sie auf ein Niveau kommen, dass es auch mal wieder ermöglicht Real oder Barca anzugreifen.

Ich vermute, das werden die Bayern anders sehen. Die gönnen anderen Teams nicht das Schwarze unter dem Fingernagel. Ich gehe zudem aus dass die Bayern in jedem Euro der von Sponsoren, etc. in die Kasse des BVB gezahlt wird prinzipiell in erster Linie einen Euro sehen der nicht bei ihnen landet.

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 22:45 (vor 1231 Tagen) @

Das vermute ich auch, aber da liegen sie meiner Meinung nach falsch. Für mich ist das CL-Halbfinale in den letzten drei Jahren aber auch immer eine Genugtuung gewesen. :-)

Eintrag gesperrt
 

Bundesliga | Rummenigge kontert Seifert

, Sonntag, 31. Juli 2016, 18:43 (vor 1231 Tagen) @

Die sehen dann die Europaliga und es gab ja erst dieses Jahr auch wieder Gerüchte um Wanda, dass die es mit der Uefa und deren CL aufnehmen könnten.
Ich denke, dass die Bauern ihre Zukunft in einer Einzelvermarktung der TV-Gelder sehen und sportlich in einer Europaliga spielen, deswegen vllt auch der Seitenhieb auf die deutschen Sponsoren, die der DFB ihnen wegnimmt. Internationale Sponsoren geben ihre Kohle dann evtl lieber "ihrem" Team in der Europaliga...

Eintrag gesperrt
 
RSS-Feed dieser Diskussion

zurück zur Hauptseite
Boardansicht
511157 Einträge in 6062 Threads, 11944 angemeldete Benutzer Forums-Zeit: 15.12.2019, 06:12
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum